Dr. Sonja Grahl

Ernährungsberaterin

Die Ernährung hat einen entscheidenden Einfluss auf die Gesundheit und das Wohlbefinden. Durch Veränderungen in den Ernährungsgewohnheiten sind z.B. in den folgenden Bereichen Verbesserungen möglich und werden von vielen so immer wieder beschrieben:

  • Haut, Haare

  • Verdauung

  • Körpergeruch

  • Stimmung, Lebensfreude

  • Gelassenheit

  • Schlaf

  • Bewegungsfreude, Beweglichkeit

  • Geistige Klarheit

  • Energie

  • Aktivierung der Selbstheilungskräfte

  • Stärkung des Immunsystems (weniger infektanfällig, Krankheiten werden leichter abgewehrt)

  • Langsameres Altern

  • Verbesserungen bei chronisch-degenerativen Erkrankungen

  • Gewicht

  • Verschleimung

Dabei kann u.a. die Rohkost als Heilnahrung eingesetzt werden, entweder kurmäßig oder als dauerhafte positive Veränderung der Lebensgewohnheiten. Manch einer bevorzugt in diesem Prozess kleine Schritte über einen größeren Zeitraum, manch einer möchte gleich radikal etwas verändern.
Ergänzend zu einer Umstellung der Ernährung können Detox-Maßnahmen integriert werden (Darm-, Leber-, Nieren-Reinigung, Fasten, Basenbäder, Ölziehen, Einläufe, Trockenbürsten).

 

Ausbildungen:

1996 – Studienabschluss Ernährungswissenschaften (Ökotrophologie)

1998 – Promotion

1999 - 2001 – Qualitätssicherung bei der Handelskette SPAR

2001 – 2011 – Projektleiterin in der klinischen Forschung

2011 – 2017 – Begleitung unserer Tochter in ihren ersten Lebensjahren. (Während dieser Zeit intensive Fortbildung im Ernährungsbereich  -  Fachliteratur, Online-Kongresse, Selbst-Experimente, Beratung im Freundes- und Bekanntenkreis)

Seit 2018     Selbständige Ernährungsberaterin

Im Studium wurde mir damals ein Wissen vermittelt, das eher schulmedizinisch geprägt ist. Seit 2011 beschäftige ich mich nun intensiv mit den ganzheitlichen Auswirkungen der Ernährung.

Bis heute bin ich absolut fasziniert davon, was Ernährung bewirken kann (sowohl im Positiven als auch leider im Negativen). Ich empfinde es tatsächlich als Berufung, dieses wertvolle Wissen weiterzugeben und auch andere davon profitieren zu lassen.

Mein Ansatz:

Ernährung sollte sein:

  • Genussvoll

  • Pflanzenbasiert

  • Vollwertig

  • Mit hohem Grün-Anteil

  • Lebendig (d.h. mit Integration von Rohkost, wobei die Empfehlung für den Rohkost-Anteil individuell sehr unterschiedlich ist.

     

Für wen?

Für Menschen, die mit ihrer gesundheitlichen Situation unzufrieden sind und dabei einen Zusammenhang mit der Ernährung sehen.

Für Menschen, die bereit und willens sind, ihre Gesundheit wieder mehr in die eigene Hand zu nehmen.

Für Menschen mit z.B.

  • Übergewicht

  • Diabetes

  • Bluthochdruck

  • Allergien

  • Unverträglichkeiten

  • Akne

  • Magen- Darmerkrankungen

  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen

  • Neurodermitis

  • Häufigen Erkältungskrankheiten

  • Ängsten

  • Depressionen

  • Reflux

  • Rheuma

    Weitere Informationen finden Sie unter www.sonja-grahl.de